den Augenblick erkennen, den Moment erleben

5. Juli 2017

geklickt. Im Juni 2017.


Im letzten Monat gab es wieder viele interessante Artikel im Netz, die ich mit euch teilen möchte.


LITERATUR

Während mich die Texte von Roger Willemsen sehr beeinflusst haben, stand ich seiner Person indifferent gegenüber. Meine liebe Freundin Nicole hat mir den Link zu einem Podcast geschickt, das einen Blick auf seine Person als Freigeist und Menschenfreund wirft. Es lässt ihn noch mal aufleben und man hört nicht nur Verleger und Freunde, sondern auch wieder seine Stimme.


PARIS

Okka war mit ihrer Familie erneut in der französischen Metropole und lebte in einer getauschten Wohnung im Marais. Sie hat das schöne Viertel erkundet und stellt uns ihre liebsten Adressen plus Playlist vor. Tolle Zusammenstellung, die mir akute Sehnsucht macht.

A propos Paris. Die City Guides von Anna und Søren, die die 12 hrs guides machen, gehören zu den allerallerbesten, die ich bisher gelesen habe. Sie finden einfach eine gelungene Mischung zwischen Tipps, unnützem Wissen und spannenden Anekdoten, haben dabei eine originelle Sprache und wunderschöne Fotos. Nun bin ich erneut über den Paris Guide gestolpert und bin wieder richtig begeistert.


DOCUMENTA 14

Seit Mitte Juni findet zum 14. Mal die Documenta in Kassel statt (und seit April zum ersten und wohl einzigen Mal auch parallel dazu in Athen) und in meinem Feed wimmelt es nur von Beiträgen zur programmatischen Ausstellung. Da ich das Glück habe, bald selbst vor Ort zu sein, verschlinge ich gerade alle Artikel, die ich zur d14 finde. Unter diesen empfehle ich euch zwei.



Der andere Artikel befasst sich etwas genereller mit dem Konzept der diesjährigen Documenta, die insbesondere und wie nicht anders zu erwarten von dem progressiven, idealistischen polnischen Kurator Adam Szymczyk geprägt wurde. Carolin von TheWhyNot war in Kassel und erklärt, warum alles halb so wild ist.

Leonie Huber von gallerytalk.net schreibt über die Documenta 14, dass sie vor allem durch die Narration lebt. Das erklärt sich am besten mit dem Artikel selbst.

"Bekannte Erzählungen werden umgeschrieben, verklärte Geschichten werden überschrieben und bislang unbekannte Schicksale aufgeschrieben."

AUSSTELLUNGEN

Als der Name Maximilian Arnold in meiner Timeline auftauchte, musste ich direkt genauer hinsehen. Der Künstler ist mir nämlich schon durch die Frankfurter Kunstszene bekannt. Auf gallerytalk.net gibt es ein spannendes Interview mit ihm über seine Ausstellung a deep scrub im Raum DUVE Berlin. Ich finde seinen Ansatz sehr interessant , dir Räume als erweiterte Mal(erei)fläche zu nutzen.



INTERVIEW

Die Femtastics Ladies sprechen mit der Galeristen Lavinia Rosen, die eine Pop-Up Galerie in Hamburg betreibt. Hier sieht man mal wieder, dass man in die Szene immer "reinrutscht", dass ohne Kontakte nichts läuft und dass manche Studiengänge einfach Sinn machen. Trotz des Kunstmarkts, der mir manchmal Bauchschmerzen verursacht, ist es ein sympathisches Interview, das einige Einblicke in die Szene gibt.

Die Homestory mit Jeanne vom Label Zazi Vintage schreibt Alicja vom Team Journelles und es ist sehr erfrischend und vielleicht sogar ein wenig irritierend, dass bzw. wie sie ihre eigene Meinung in den Text einfließen lässt. Ich habe schon lange nicht mehr so eine gute (da anders) Homestory gelesen.


REISEN

Es ist ein großer Traum von mir, Island irgendwann zu bereisen. Caro war für mehrere Woche dort und hat einige Erfahrungen sammeln können. Sie fasst diese in einem ganz wunderbaren Blogpost zusammen, der beschreibt, was sie erlebt hat und gleichzeitig von ihrem großen Respekt und ihrer Liebe zur Insel zeugt. Und ihre Fotos überzeugen sowieso.



INSPIRATION

Ein grau-blauer Sommer, ein Moodboard. Mein Sommer ist etwas pinker, da hier häufig Blumensträuße den braunen Tisch zieren. Juliane von machenstattreden löst mit diesen sieben Bildern ganz viel in mir aus, das zwar nicht so viel mit Sommer zu tun hat, aber dennoch auch jetzt zu mir passt.


Und was inspiriert dich und was hast du im letzten Monat gelesen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen