den Augenblick erkennen, den Moment erleben

18. September 2017

Ein Date-Wochenende in Paris.


P A R I S, P A R I S, wir kommen bald! Eines meiner größten Wünsche für dieses Jahr geht in Erfüllung: mein Freund und ich, nur wir beide, ein Wochenende in Paris. 

[Dabei darf ich jetzt gar nicht daran denken, dass Paul inmitten einer starken Mama-Phase steckt. Anton passt ja auf ihn auf. Wenn die beiden Urlaub bei Oma und Opa machen.] 

Stellt euch vor, ihr müsst bei der Suche nach einer Unterkunft nicht darauf achten, ob dort ein Babybett steht oder nicht, ob es genügend Zimmer gibt, ob man an der dort gelegenen Métrohaltestelle mit dem Kinderwagen runterkommt oder ob es einen Fahrstuhl gibt.

Und überlegt euch mal, wie entspannt es ist, wenn man vor dem Frühstück nicht schon ein Mal einen Wutanfall beschwichtigen musste, die herumfliegenden Duplos in eine Kiste steckte und man nach nicht einmal fünf Minuten aus dem Bad wieder kommt.

Oder das: Durch die Stadt schlendern, nicht eine halbe Stunde auf der Stelle stehend klitzekleine Steinchen sammeln, dem großen Sohn noch viel länger erklären müssen, warum er kein zweites Eis bekommt und warum es hier keine Brezeln gibt. 

Morgens ausschlafen, in Ruhe frühstücken, sich nicht nur Crème ins Gesicht schmieren, sondern Zeit für das ganze Programm zu haben, dann einfach laufen, wohin es uns treibt, viel Kaffee trinken, dort sitzen bleiben, wo man möchte und Menschen beobachten, eine Ausstellung besuchen und nicht nach einer Stunde wieder gehen müssen und spätestens abends draußen Wein trinken.

Und das in P A R I S.

[Ich weiß es jetzt schon, ich werde meine Buben vermissen. Ganz schrecklich vermissen, wahrscheinlich. Wir werden uns Anekdoten über sie erzählen und Fotos auf dem Handy anschauen. Bei jedem kleinsten Steinchen werde ich wohl an sie denken. Aber sie werden es gut bei ihren Großeltern haben, sie werden Urlaub machen. Anton fragt seit Wochen danach. Und so viel ich an sie denken werde, so sehr freue ich mich darüber, dass wir beide ein Date-Wochenende haben werden.]

Dieses Sich-treiben-lassen und das Bleiben-Können, wo immer man möchte. Nur zu zweit.

seulement lui et moi et paris



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen